Historisches - Bergapo

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Historisches

Gegründet wurde die Possendorfer Apotheke am 23. April 1864 durch den Apotheker Lengnik, wechselte ab 1872 in die Hände des Apothekers Meyer,
welcher die weite Reise aus Schirwind im damaligen Ostpreußen auf sich nahm, um die Apotheke Possendorf zu übernehmen.

Laut des Urenkels musste dieser, durch einige Schicksalsschläge dazu gezwungen, die Apotheke allerdings 1874 schon wieder an den Leipziger Apotheker Heim weiterverkaufen,
der sie – weitere 20 Jahre später – an Doktor Bräutigam verkaufte.

Im Jahre 1927 findet die Apotheke Erwähnung in den Aufzeichnungen „Geschichtliches über die Parochie Possendorf und ihre Ortsgemeinden“ von Pfarrer Nadler.
Zum damaligen Zeitpunkt befand sie sich im Besitz des Apothekers Förster,
der dann durch die Wirren des Krieges nach Garmisch-Partenkirchen verzog und sie verpachtete,

bis sie schließlich 1953-1983 als staatliches Eigentum durch Pharmazierat Harri Biebrich geleitet wurde.

Nach der politischen Wende erwarb Apothekerin Petra Sitzlack die Apotheke in Possendorf.
Seit 2004 ist die Berg-Apotheke eine Filiale der Apotheke am Wilisch in Kreischa.
Die Berg-Apotheke wurde 1990 in einem interessanten Artikel der FAZ erwähnt.
Berg Apotheke Possendorf
Haupstraße 18
01728 Bannewitz
Telefon +49 35206 21306
Fax +49 35206 21390
apoberg@bergapo.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü